MG Rover RV8

Der MGRV8 wurde 1988 konzipiert, nachdem British Motor Heritage die neuen MGB-Karosserien erfolgreich wieder in die Produktion aufgenommen hatte. Der MG RV8 ist ein stark überarbeiteter MGB, der von einem 3,9-Liter-V8-Motor von Rover angetrieben wird, der 185 PS leistet und über ein 5-Gang-Rover-Getriebe auf die Hinterräder übertragen wird.

Die äußeren Karosserieteile wurden überarbeitet, um dem Auto einen unverwechselbaren Unterschied zum MGB zu geben, obwohl die ursprünglichen MGB-Proportionen noch deutlich zu erkennen sind. Die neuen Karosserieteile boten Platz für die breitere Spur der Achsen und die breiteren Räder und Reifen. Außerdem sind die Frontleuchten mit Porsche 911-Scheinwerfern unverwechselbar und am Heck gab es speziell in Auftrag gegebene Rückleuchten.

Der Innenraum des Wagens bot großzügige Mengen an traditionellem Holz und Leder, letzteres speziell in einer hellen Farbe, die ein helles Kabinenerlebnis schuf, obwohl sie den Besitzern eine regelmäßige Reinigung und Lederfütterung abverlangt!

Der Wagen wurde 1993 auf der Tokyo Motor Show vorgestellt, was eine riesige Nachfrage nach den Autos auslöste, so dass etwa 1500 der 1983 produzierten Fahrzeuge dorthin exportiert wurden.

Der MG RV8 war bei seiner Einführung mit einem Preis von £ 26.500 ein teures Auto. Der Preis diente jedoch zum Teil dazu, die Nachfrage zu regulieren, da die Anzahl der Karosserien bei 15 pro Woche lag und in der Spitze bis zu 18 betragen konnte. Er war ein Mittel, um MG wieder auf die Landkarte zu bringen, und das tat er sehr gut, indem er den Grundstein für den MGF legte.